Mieter muss Schäden durch Helfer zahlen

Beschädigt ein Umzugshelfer (ein Besucher, ein Lieferant, uws.) das Treppenhaus, den Fahrstuhl oder andere Teile des Mietobjekts (außerhalb der Wohnung) ist der eigentliche Mieter, der die Helfer engagiert hat, haftbar zu machen - das entschied das Amtsgericht Gummersbach.

Im verhandelten Fall wollte ein Mieter keine 800 Euro für einen Schaden am Fahrstuhl zahlen, der durch einen Umzugshelfer entstanden war. Der Mieter fühlte sich für den Schaden nicht verantwortlich, das Gericht sah die Sache allerdings anders. Es gehöre zu den schuldrechtlichen Nebenpflichten eines Mietvertrags und der Mieter trage die verantwortung solche Schäden zu vermeiden.


Quelle u.a. VersicherungsJournal.de