Umzugsauto korrekt beladen

Wer kennt das nicht: Am liebsten würde man den Umzug schnellstmöglich hinter sich bringen, also einfach Tür auf und rein mit dem Umzugsgut ins Umzugsauto? Besser nicht. Nicht nur, dass jede Menge Platz verschwendet wird. Ein falsch beladenes Umzugsauto kann sich auch zum Sicherheitsrisiko für das geladene Gut, aber auch für die Personen im Wagen entwickeln.

Noch keinen Umzugswagen gebucht? Mieten Sie ein Umzugsauto online.

Vorbereitungen schützen Ihr Umzugsgut im Umzugsauto

Empfindliche Möbel bekommen beim Transport leicht den ein oder anderen Kratzer ab. Legen Sie das Umzugsauto deshalb mit Decken oder Luftfolsterfolie aus. Die Möbel selbst sollten ebenfalls gut verpackt werden. Geheimtipp gegen sich verselbständigende Schubladen und Schranktüren: einfach mit Frischhaltefolie umwickeln. Sie haftet von selbst und hinterlässt keine Klebespuren.
Pflanzenkübel am besten in einen Sack stecken; so kann eventuell herausfallende Erde keine anderen Möbelstücke beschmutzen.
Bestimmen Sie in der Vorbereitungsphase außerdem einen möglichst erfahrenen Umzugshelfer, der  nur dafür zuständig ist, das Umzugsauto zu bestücken und dabei auf Reihenfolge und gleichmäßige Gewichtsverteilung achtet.

Umzugsauto beladen – auf die richtige Reihenfolge kommt es an

Gepolter bei der Fahrt mit dem Umzugsauto deutet auf eine falsche Beladung hin. Ein möglicher Fehler: Der Umzugswagen ist bis oben hin vollgestopft, ohne dass die Grundfläche vollständig ausgenutzt wäre. So machen Sie es richtig:

Be- und Ausladen mit Bequemlichkeitsfaktor: Wer ein Umzugsunternehmen mit dem Umzug beauftragt, braucht sich um das Umzugsauto und die entsprechende Be- und Entladung gar nicht zu kümmern.